Bleibende Erinnerung

170526 Solitude

26.07.2017 – Schön war´s. Sehr schön sogar. Die Bilder noch im Kopf. Und hier auf der Website. Wird ne ganze Weile so bleiben.

Auch ne bleibende Erinnerung: Das exklusive Polo Shirt. Die exklusive Used Look Cap. Ein paar sind noch zu haben.

Sind beide limitiert. Werden nicht nachproduziert. Also: Zugreifen. Und zwar hier: Solitude Shop

Veröffentlicht in News

Gassi gehen

Veröffentlicht in News

The Day After

IMG_4136

24.07.2017 – Gestern und vorgestern am Start: 59 Rennmotorräder. Davon elf mit Seitenwagen. Bis Baujahr 1972. Also mindestens 45 Jahre alt. Bei den Gespannen unter anderem eine Norton Manx. Die bereits 1960 auf der Solitude mitgefahren ist.

Bei den weiteren Motorrädern und Gespannen: Marken wie DKW, Harley-Davidson, Horex, MV Agusta, NSU und Triumph. Und natürlich BMW. Wie unten im Bild das Renngespann R 75/5. Fotos: Marvin R. Just

IMG_3419

Veröffentlicht in News

Danke für alles

Solitude-0115-Gold-160x110

23.07.2017 – Mehr als 10.000 Besucher. Mehr als 300 historische Fahrzeuge. Medienvertreter aus dem In- und Ausland. Hat sich gelohnt. Sogar das Wetter hat gepasst.

Einen ganz herzlichen Dank an alle. An die Teilnehmer: Ohne Euch und Eure Fahrzeuge hätte es keinen Sinn gemacht. Kommt wieder gut nach Hause.

An die Besucher: Ohne Euch wär absolut nichts los gewesen. Und nicht zuletzt an die Helfer: Ohne Euch geht gar nichts. Danke für alles.

Motiv: Bernd Luz

Veröffentlicht in News

Die Legenden gibt´s in Stuttgart

 

Veröffentlicht in News

Stuck

22.07.2017 – Bleibt die Frage: Wer fährt morgen den 962 C? Hier die Antwort: Hans-Joachim Stuck. Fuhr das Auto 1986 und 1987 in Le Mans. Und gewann beide Rennen. Also: Strietzel wird beim Solitude Revival mit dabei sein. Ihr hoffentlich auch.

Veröffentlicht in News

Teilnehmer auch aus der Schweiz

Bugatti

21.07.2017 – Zugegeben: Mit den Bergen in der Schweiz kann die Solitude nicht ganz mithalten. Immerhin: Für eine Rennstrecke war und ist die Solitude nach wie vor einzigartig.

26 Linkskurven. 19 Rechtskurven. Ein Höhenunterschied von 130 Metern. Eine Steigung von bis zu 15 Prozent. Ein Gefälle von bis zu 11 Prozent. Das ist äußerst anspruchsvoll. Wer hier gewinnen konnte, hat bewiesen, dass er Auto fahren kann.

Und genau deshalb: An diesem Wochenende werden einige Besucher und auch Teilnehmer aus der Schweiz mit dabei sein. Mit ihren Fahrzeugen. Zum Beispiel Rolf Wyss. Mit seinem Bugatti 51A. Baujahr 1936. Das Auto. Nicht er.

Veröffentlicht in News

SOLITUDE REVIVAL

PORSCHE

Mercedes-Benz

Stadt Leonberg

ROEDIG + PARTNER

SAHARA Werbeagentur, Stuttgart

HUBERT K.

RTV

OCTANE

DEKRA

RECARO

ELLWANGER & GEIGER

ÖSTOL

SEEHAUS

MOTORWORLD

HAKRO

HAKRO

TARGA FLORIO

relaxa hotels

STUTTGARTER HOFBRÄU

EASY TICKET

ROEDIG + PARTNER